Wir sind Queerdinx! Ein junges queerfeministisches Magazin.

Wir sind Queerdinx! Ein junges queer-feministisches Magazin.

Unser Ziel mit Queerdinx ist es, ein Verstärker für junge, queere Stimmen zu sein. ein.
Die aktuelle Ausgabe zum Thema Stolz findest du hier.

Ein kleiner Rückblick

Hallo Dinxies! Es ist an der Zeit. Ende des Jahres, Zurückschauen, nach vorne schauen, ihr kennt das Spiel. Es ist viel passiert …

Transparenzhinweis: Der Autor Hansjörg Nessensohn ist an uns herangetreten und hat uns gefragt, ob er uns seinen neuen Roman zuschicken könnte. Das …

Herzlich Willkommen zurück! Ich dachte, es ist Zeit, für ein kleines Update. Uns treiben Fragen um, das Projekt köchelt so vor sich …

Aktuelles aus der Redaktion

Was ist Queerdinx?

Queerdinx ist ein queerfeministisches Magazin von jungen queeren Menschen für junge queere Menschen. Unsere Motivation war von Beginn an, dass wir das Magazin gestalten wollen, das wir selbst vor einigen Jahren gerne gelesen hätten.
Unser Anspruch ist also, dass wir Beiträge aus der Community für die Community veröffentlichen und dabei Menschen eine Plattform geben, die normalerweise keine haben.
Dabei legen wir großen Wert darauf, ein breites Spektrum an Identitäten und Meinungen abzubilden – und das Ganze am besten intersektional; denn wir sind der Meinung, dass die Befreiung kreativer Energien wichtig für den Ausdruck der eigenen Identität ist. Deshalb geben wir unseren Autor:innen so viel Freiraum wie möglich – etwas, das nur funktioniert, weil wir unabhängig von etablierten Medien und anderen Plattformen arbeiten. Bei uns ist alles selbstgemacht!

Zwei Ausgaben Stolz liegen überlappend nebeneinander

Das Fokusthema der nächsten Ausgabe lautet Stolz.

Der Begriff Stolz hat in der queeren Community einen besonderen Stellenwert. Er ist eigentlich von Anfang an mit der Community verbunden und nicht zuletzt deswegen feiern wir auch jedes Jahr den Pride Month. Wie passend also, dass auch Queerdinx seinen Anfang mit diesem Wort nimmt.
In der ersten Ausgabe spüren unsere Autor:innen dem Begriff Stolz auf ganz unterschiedlichen Pfaden nach. Was heiß Stolz überhaupt heutzutage? Worauf bin ich selbst stolz? Worauf können wir stolz sein? Alle diese Fragen und noch mehr finden sich in dieser Ausgabe wieder und werden in unterschiedlichen Beiträgen und vielen verschiedenen Formen verhandelt. Ob Gedicht, Illustration, Diskussion: Fast alles findet sich im Magazin.
Neben den wiederkehrenden Formaten gibt es auch freie Beiträge, die sich in keine Box packen lassen – auch thematisch nicht.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Redaktion von Queerdinx besteht aus einer Freundesgruppe, die sich Anfang 2020 aufmachte, um aus einer Idee das Magazin werden zu lassen, das Queerdinx jetzt ist.

Dabei entstand die Idee aus dem Abschlussprojekt der Grafikdesign-Ausbildung von Jay.  Jay veröffentlichte damals unter dem Namen „Queerdenker“ ein Jugendmagazin von und für queere Menschen – auch dieses Magazin bestand schon hauptsächlich aus Einsendungen aus der Community.

Unsere Redaktion besteht aktuell aus 6 Mitgliedern Anfang-/Mitte 20. Teils studieren wir, teils arbeiten wir oder absolvieren eine Ausbildung. Queerdinx ist ein Herzensprojekt, welchem wir uns ehrenamtlich widmen. Sei es im Lektorat, dem Design oder der Finanzierung.